Zum Hauptinhalt springen

Kostüme sind auf der Loipe Trumpf

Am Wochenende vom

Derzeit liegt zwar nicht sehr viel Schnee im Talboden von Kandersteg. Aber Urs Niedhart, OK-Präsident der Kandersteger Nordic Days, kümmert das nicht. «Wir sind bereit, die Verhältnisse fürs Training sind sehr gut. Auch am Rennwochenende wird die Loipe in einem Super-Zustand sein.» Nachgeholfen wird mittels künstlicher Beschneiung an heiklen Stellen sowie Material aus dem frühzeitig angelegte Schneedepot. Und die erwarteten rund 1000 Läufer beanspruchen die Piste gemäss Niedhart nicht übermässig. «Da das Langlaufzentrum Kandersteg die Loipe bestens präpariert fürs Rennen, haben anschliessend die Gäste auch wieder eine ausgezeichnete Loipe.» Als Ausweichstrecke bei Wetterprobleme war jeweils die Loipe auf Sunnbüel bereit. «Doch das ist heute nicht mehr nötig», so der Langlauftrainer. Plausch am Samstag Erfreut stellt er fest, dass sich quasi das Zusatzprogramm zum Volkslanglauf, der Nordic Day, zum Renner entwickelt. Obwohl – oder gerade weil - der Plausch im Vordergrund steht, sind stetig wachsende Teilnehmerzahlen zu vermerken. «Auch in diesem Jahr gibt es einige neue Teams, die mitmachen», stellt Urs Niedhart fest. Neben der Anzahl Runden pro Team (die Teamgrösse ist ab vier Mitglieder nach oben offen), zählt auch die Kostümierung. «Eine unabhängige internationale Jury beurteilt die Teams.» Das sei so geregelt, nachdem bei den ersten Durchführungen «Filz-Vorwürfe» aufgetaucht seien. «Die Jury setzt sich aus langjährigen Gästen aus dem In- und Ausland zusammen» heisst Niedharts Lösung. Mit diesem speziellen Samstag-Programm ist Kandersteg auch allein im ganzen Wettkampf-Zirkus und gilt sogar als Vorzeigebeispiel, was aus einem Langlauf Wettkampf gemacht werden kann. Wettkampf am Sonntag Am Sonntag findet der traditionelle Volksskilauf-Halbmarathon statt, dieses Jahr zum 39. Mal. Da man sich bereits auf die 40. Ausgabe vorbereitet, ist es ein «normales» Wettkampfwochenende, wie der OK-Präsident erklärt. «Für nächstes Jahr planen wir dann schon etwas spezielles!» In die Karten schauen lässt er sich aber noch nicht. Die Anmeldungen für die bevorstehenden Anlässe bewegen sich im Rahmen der Vorjahre, es wird mit rund 1000 Läufern an beiden Tagen gerechnet (500 am Nordic Day, 400 am Volksskilauf und 150 am Schnupperkurs am Samstag). Übrigens ist auch Bundesrat Ueli Maurer regelmässig beim Training auf Kanderstegs Loipen anzutreffen. Unbekannt ist jedoch, ob er am Plausch-Wettkampf mit einem kostümierten Armee-Team antreten wird… Hans Rudolf Schneider >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch