Zum Hauptinhalt springen

Kot und Abfall überall

TT-Leser zu Verunreinigungen im Thuner Schorenwald «Ja, es wird immer schlimmer.» Ich starte mit meinen Nordic-Walking-Stöcken in der Guntelsey und laufe über den längsten Kurs des Lauftreffs. Meine Konzentration richtet sich nur auf meine Füsse, damit ich nicht in die Pferdeäpfel trete. Auf den gesamten sechs Kilometern des Waldweges liegen diese ohne Unterbruch. Die Hundekotsäcklein, die Hundehalter am Wegrand deponieren, bleiben meistens liegen, bis sie sich von selbst auflösen. Auch wird der Weg links und rechts als Abfalldeponie benutzt. Da hat es gefüllte Migros-Säcklein, schön gebunden und einfach deponiert, PET-Flaschen und weiteren Hauskehricht. Der schöne Thuner Schorenwald mutiert zur Abfalldeponie! Es ist an der Zeit, dass die «Rösseler», die «Hündeler» und die Behörden aufwachen und Putzequipen in den Wald geschickt werden. Denn nur ein sauberer Schorenwald ist ein Erholungsgebiet, das auch diesen Namen verdient. Heinz FurrerBlumenstein >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch