Zum Hauptinhalt springen

Liegenschaftserwerb durch Ausländer

An seiner Sitzung vom Dienstag wählte der Grosse Gemeinderat Interlaken in globo die Mitglieder der neuen nichtständigen Kommission, die auf das Postulat von Marc Alain Sahli hin die Bestimmungen zum «Liegenschaftserwerb durch Personen im Ausland» prüfen soll. Zuvor hatte der Grosse Gemeinderat mit 11 zu 9 Stimmen einen Antrag der SVP abgelehnt, die Kommission nachträglich um den Sitz eines Hauseigentümervertreters zu erweitern. Gewählt wurden folgende Vertreter aus Politik und Wirtschaft: Gemeindepräsident Urs Graf, Bernhard Weinekötter (für SP und Grüne), Marc Alain Sahli (SVP), Bernadette Ley (SVP), Fredi Daumüller (FDP), Peter Hollinger (FDP), René Klopfer (Tourismus- und Hoteliervertreter), Hans Rudolf Burkhard (KMU-Vertreter), Kurt Trachsel (Arbeitnehmer- und Mietervertreter) sowie Philipp Goetschi als Sekretär. Diskussionslos wählte der Grosse Gemeinderat Interlaken auf Vorschlag der SVP Manuela Lanker als Ersatz für Patrick Müller in die Wirtschafts- und Tourismuskommission. shu>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch