Zum Hauptinhalt springen

Lyss siegt in Thun

1.-Liga-EishockeyLyss gewann sein Startspiel in Thun 6:4, überzeugte aber nur in der ersten Spielhälfte.

Mit 3:0 nach dem ersten Drittel und mit 5:0 zur Spielhälfte lag Lyss in Thun in Führung. Danach steigerten sich die Oberländer und vermochten noch auf 4:6 zu verkürzen. Zwar spielten die Thuner in den ersten Minuten noch mit, liessen dem Gegner danach aber viel zu viel Raum und gerieten so quasi unter die Räder. Bei den Gästen aus dem Seeland wirbelte zu Beginn vorab Rückkehrer Lars Murkowsky die Thuner Defensive durcheinander und liess sich als doppelter Torschütze feiern. Und ehe die Gastgeber nach der ersten Pause auf den Rückstand zu reagieren vermochten, erhöhte Lyss auf 5:0. «Wenn man einer spielstarken Mannschaft wie dem SC Lyss derart das Zepter überlässt, hat man keine Chance», sagte Thun-Coach Reto Gertschen nach der Partie. Auf der Leistung im letzten Drittel könne man jedoch aufbauen. Der neue Lyss-Trainer Andreas Beutler fand derweil Lob für den Gegner: »Der EHC Thun hat überraschend gut reagiert und mit viel Kampfgeist die Partie noch beinahe gewendet.» Sein Team habe die Chancen nur zu Beginn genutzt und die gute Ausgangslage am Schluss beinahe noch aufs Spiel gesetzt. «Die Thuner werden mit ihrer Spielweise noch einigen Favoriten Punkte abknöpfen», prognostizierte Beutler. dmb>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch