Zum Hauptinhalt springen

Mann in Liftschacht verletzt

Am Bahnhof Bern wurde ein SBB-Angestellter bei Reinigungsarbeiten von einem Lift eingeklemmt und verletzt.

Gestern Nachmittag gegen 14.30 Uhr reinigten zwei SBB-Angestellte den Schacht des Lifts, der von der Bahnhofunterführung in die Berner Neuengasse führt. Während der Reinigungsarbeiten befand sich der Lift auf Höhe der Neuengasse. Plötzlich jedoch setzte sich die Kabine in Bewegung. Einem der beiden SBB-Angestellten gelang es, sich durch einen Sprung in Sicherheit zu bringen. Sein Kollege jedoch wurde von der Kabine eingeklemmt. Die Berufsfeuerwehr der Stadt Bern konnte den Mann befreien, die Sanitätspolizei der Stadt Bern leistete Erste Hilfe und fuhr den Verunfallten ins Spital. Wie schwer der Mann beim Unfall verletzt wurde, ist noch nicht bekannt. Hergang noch unklar Wie die Kantonspolizei Bern gestern Abend mitteilte, ist noch unklar, weshalb sich die Liftkabine plötzlich in Bewegung gesetzt hatte. Der Hergang und die Ursache des Unfalls würden zurzeit untersucht, so die Kantonspolizei weiter. Nach dem Unfall musste die Neuengassunterführung vorübergehend für die Passanten gesperrt werden. pd/as >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch