Zum Hauptinhalt springen

Militärschützen und SG Thun Uof sind vereint

An der Hauptversammlung der Thuner Militärschützen wurde über die neue Anlage der Treffer-

Das diesjährige Frühlingsbot stand erstmals im Zeichen des 2009 beschlossenen Zusammenschlusses der Militärschützen Thun und der Schützengesellschaft (SG) Thun Uof. Präsident Gottfried Schneiter hiess die Anwesenden im Standrestaurant Guntelsey willkommen. Die Kasse schliesst mit einem Aufwandüberschuss von knapp 4000 Franken ab. Die Jahresbeiträge bleiben vorderhand unverändert. Im Jahresprogramm steht der Besuch des Eidgenössischen Schützenfestes 2010 in Aarau im Mittelpunkt. Der bisherige Vorstand wurde bestätigt; neu für den Bereich 50/25 m zuständig und in den Vorstand gewählt wurden René Däppen, Felix Kappeler und Kurt Schaffer – alles Mitglieder aus den Reihen der ehemaligen SG Thun Uof. Gespannt lauschten die Anwesenden den Ausführungen von Ulrich Linder, der über die Neuerungen der aufgerüsteten modernen Trefferanzeigeanlage informierte. Diese ist nun so vernetzt, dass die abgegebenen Schüsse direkt in einem zentralen Rechner gespeichert werden und für die Auswertung herangezogen werden können. Beim Traktandum Ehrungen konnte Paul Oesch das Abzeichen als eidg. Veteran entgegennehmen. Hansjörg Utiger wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft mit dem Veteranenteller geehrt, und Präsident Gottfried Schneiter wurde zum Ehrenmitglied ernannt. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch