Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Hackbrett um die Welt

Das Trio Anderscht nahm das Publikum in seinem Konzert im Hotel Seepark in Thun mit auf eine

«Anderscht» heisst die Appenzeller Hackbrettformation mit Andrea Kind und Fredi Zuberbühler, Hackbrett, und Baldur Stocker am Kontrabass, welche am Mittwochabend im fast voll besetzten Salon de Genève im Thuner «Seepark» gastierte. Und der Name trifft den Kern der Musik: «Anderscht» spielt einfach anders. Denn wer einen Abend lang Schweizer Volksmusik erwartet hatte, irrte sich gewaltig. In seinem Programm «Saitenflug» flog das Trio auf seinen Instrumenten in rasendem Tempo durch alle Länder und Musikstile, manchmal landete es mitten in einem Stück auch auf der anderen Seite der Welt. Die Musiker experimentierten auch mit ihren Instrumenten, so diente der Hackbrettkasten beispielsweise auch als Djembe. Ob in Ungarn, China, Südamerika oder doch einmal in der Schweiz, ob im Jazz, in der Volksmusik oder der Klassik – «Anderscht» fühlt sich überall zu Hause. Dies lasse sich unter anderem dadurch begründen, dass das Hackbrett oder Varianten davon fast auf der ganzen Welt verbreitet seien, so Fredi Zuberbühler. Locker und virtuos Die drei Musiker leben ihre Musik, gehen in ihr auf. Auch strahlen sie Lockerheit aus, machen Witze, und dennoch ist die Spannung während der Stücke zu spüren und ihnen die Konzentration anzusehen, welche ihr höchst virtuoses Spiel erfordert. Das Trio wirkte gut aufeinander eingespielt und kompakt, die Musiker kommunizierten miteinander, besonders die zwei am Hackbrett. Der Kontrabassist schien ein bisschen nebendran zu sein, und es kam ihm fast ausschliesslich die Begleitfunktion zu, obwohl ein Solo von ihm passend gewesen wäre. Sein Ziel, dem Publikum die Vielfalt und das grosse Potenzial des Hackbretts zu zeigen, erreichte «Anderscht». Das Publikum hätte gerne noch länger zugehört, als «Anderscht» nach bereits knapp Fünfviertelstunden die Bühne verliess. Miriam Schild>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch