Zum Hauptinhalt springen

Mit Neuwagen in Maschendrahtzaun gedonnert

In der Nacht von Freitag auf Samstag baute ein 20-Jähriger auf der Gurzelenstrasse einen Unfall. Er verlor wegen übersetzter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen und kam erst in einem Maschendrahtzaun zum Stillstand. Der Lenker und zwei seiner Mitfahrer verletzten sich leicht.

In einer Linkskurve auf Höhe der Carrosserie Hess schlug das Heck des Autos nach rechts aus und kam ins Schleudern. Der Wagen kam von der Strasse ab und durchschlug einen Maschendrahtzaun, streifte einen Baum und kam schliesslich bei einem weiteren Maschendrahtzaun zum Stillstand. Das Fahrzeug stand nach dem Unfall quer auf dem Trottoir der Gurzelenstrasse, wie die Polizei meldete.

Der Lenker und zwei seiner Mitfahrer zogen sich leichte Verletzungen zu, die im Spital ambulant behandelt werden mussten. Der erst drei Monate alte Wagen erlitt Totalschaden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch