Zum Hauptinhalt springen

Neubau auch für die NLB

Die Bielerinnen und Bieler wollen unbedingt neue Sportstätten. Erst Anfang März bekannte sich das Stimmvolk der Stadt ein weiteres Mal klar zu den geplanten «Stades de Bienne» mit Fussball- und Eishockeyarenen. 73,2 Prozent der Stimmberechtigten haben das Stadionprojekt mit gelockerten Bedingungen für die Mantelnutzung gutgeheissen. Die «Stades de Bienne» sollen 2012 oder 2013 eingeweiht werden. Dann könnten das baufällige Eisstadion und die vorsintflutliche Gurzelen abgerissen werden. Sollte der EHC Biel in die NLB absteigen, würde dies an der Realisierung der neuen Stadien nichts ändern. «Die Ligazugehörigkeit von FC und EHC Biel hat keinen Einfluss auf den Bau der Stadien», erklärt Stadtpräsident Hans Stöckli auf Anfrage. Und EHCB-Präsident Andreas Blank sagt: «Als das ursprüngliche Stadionprojekt geplant und im Winter 2007 vom Volk gutgeheissen wurde, spielten wir noch in der Nationalliga B.» Gemäss Blank wäre der Abstieg für Klub, Stadt und Region eine «Katastrophe». «Aber es bestand von Anfang an die Ungewissheit, in welcher Liga dereinst das neue Stadion eingeweiht wird.»fs>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch