Zum Hauptinhalt springen

Neue Tagesklinik in Betrieb

Nach dreieinhalb Monaten Bauzeit ist die neue chirurgische Tagesklinik im fmi-Gesundheitszentrum Meiringen (GZM) in Betrieb genommen worden. Die neuen Räume im westlichen Trakt des Eingangsgeschosses (Bild) bieten Platz für sieben Tagespatienten, verfügen über eine rollstuhlgängige Toilette, ein Stationszimmer für das Pflegepersonal und ein Büro für die Radiologie. Insgesamt wurden rund 500000 Franken investiert. Die für tageschirurgische Wahleingriffe am Morgen eintretenden Patienten können jetzt nach der operativen Behandlung direkt zur Erholung und Pflege in die Tagesklinik gebracht werden, bevor sie das GZM am Abend wieder verlassen. Vorher war die Tagesklinik zwei Geschosse höher untergebracht. Damit erlaubt die nun ebenerdige Verbindung des OP-Trakts, der Behandlungsräume des Ambulatoriums und der Radiologie mit der Tagesklinik einfachere Abläufe. Anlässlich eines Publikumsvortrags im GZM zum Thema ambulante Chirurgie nahmen über 100 Besucher die Gelegenheit wahr, die neue Tagesklinik zu besichtigen. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch