Zum Hauptinhalt springen

Neuer Job für Mader?

Regula Mader Die Ex-Statthalterin werde Chefin der Universitären Psychiatrischen Dienste, wurde gestern im Grossen Rat behauptet.

Aus «sehr guter Quelle» will Grossrat Thomas Fuchs (SVP) wissen, dass Ex-Regierungsstatt-halterin Regula Mader (SP) Direktorin der Universitären Psychiatrischen Dienste (UPD) werde. Fuchs echauffierte sich gestern im Parlament über diesen «erneuten Beweis des roten Filzes» in der Gesundheits- und Fürsorgedirektion von SP-Regierungsrat Philippe Perrenoud. Tatsächlich wird die UPD zurzeit interimistisch von Karl Studer geleitet, der im Sommer abgelöst werden soll. Perrenouds Generalsekretär Jean-Philippe Jeannerat erklärte auf Anfrage, dass der Regierungsrat voraussichtlich bei einer seiner nächsten Sitzungen einen Beschluss in dieser Sache fassen werde. «Zum gegebenen Zeitpunkt wird die Öffentlichkeit orientiert.» Zu möglichen Kandidaten oder zum Stand des Verfahrens werde keine Auskunft erteilt. azu >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch