Zum Hauptinhalt springen

Neuer Verein

«Druckerschwerzi»soll nicht die einzige Produktion des neu gegründeten Vereins «Theater am Tatort» bleiben. Die treibenden Kräfte dabei sind Vereinspräsident Jean-Claude Mettraux sowie Ueli Bichsel, der als Projektleiter fungiert. Ziel sei es, künftig jedes Jahr gemäss dem selben Konzept an ein Theater an einem «Tatort» zu inszenieren, so Bichsel. Doch ein wenig hänge die Zukunft des noch jungen Theater-Vereins natürlich schon auch vom Erfolg von «Druckerschwerzi» als erster Produktion ab, räumt er dann noch ein. Die Planungen laufen auf jeden Fall schon weiter. So sei für das Jahr 2012 eine Produktion für den Steffisburger Energieversorger Net Zulg geplant, welche allerdings in einem etwas kleineren Rahmen ablaufe. Bichsel wagte dann doch noch einen Blick in die etwas weitere Zukunft: «Im Jahr 2013 wird mit grösster Wahrscheinlichkeit in einer grossen Autohandelsfirma in der Region Thun eine Gaunerkomödie zur Aufführung kommen.»ksu>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch