Zum Hauptinhalt springen

Neues Hochhaus für Grenchen?

Die Grenchner Wohntage stehen vor der Tür. Dabei werden nicht nur Fachleute angesprochen. Besonders interessant für die Grenchner dürfte das Thema Hochhaus sein. Denn ein solches ist an der Wiesenstrasse geplant.

Auf diesem Platz an der Wiesenstrasse könnte ein Hochhaus entstehen: Der Abbruch der Baracke (Bildmitte) ist bereits bewilligt. Gestern wurde zudem die Baupublikation zum Abriss der Liegenschaft an der Wiesenstrasse 3 veröffentlicht (links, hinter den Bäumen).
Auf diesem Platz an der Wiesenstrasse könnte ein Hochhaus entstehen: Der Abbruch der Baracke (Bildmitte) ist bereits bewilligt. Gestern wurde zudem die Baupublikation zum Abriss der Liegenschaft an der Wiesenstrasse 3 veröffentlicht (links, hinter den Bäumen).
Beat Mathys

Zum Abschluss der Wohntage befassen sich am 29. Oktober 2009 im Parktheater Bau- und Planungsfachleute mit Behördenvertretern mit der Frage, wie gemeinnützige Wohnbaugenossenschaften zu bezahlbarem Bauland kommen. Im Fokus stehen Liegenschaften und Landparzellen der SBB und des VBS. Beide verfügen über Landreserven, welche sich für den gemeinnützigen Wohnungsbau eignen würden. Zwei Abendveranstaltungen richten sich auch an das breite Publikum. Am 22. Oktober wird im Schulhaus Halden die Auswertung eines Lehrmittels zum Thema Wohnen vorgestellt und diskutiert, an dessen Erprobung und Entwicklung Schulen aus Grenchen beteiligt sind.

Neues Hochhaus in Planung

Hoch hinaus wollen die Organisatoren am 26. Oktober. An diesem Abend steht im Kultur-Historischen Museum Grenchen eine Diskussionsrunde über Hochhäuser auf dem Programm. Der «Hochhaus-Abend» hat laut Lukas Walter vom Bundesamt für Wohnungswesen (BWO) seinen Ursprung in einer Anfrage der Solothurner Espace Real Estate AG bei der Stadtverwaltung Grenchen, ob und unter welchen Voraussetzungen der Bau eines Hochhauses möglich wäre. Real Estate ist in Grenchen nördlich der Wiesenstrasse und südlich des Eisenbahnviadukts im Besitz einer Bauparzelle, welche sich für den Bau eines Hochhauses eignen könnte.

In der Folge entwickelte die städtische Baudirektion ein städtebauliches Leitbild, welches anhand dieser Projektidee vor- und zur Diskussion gestellt wird. Vielmehr kann zum Projekt noch nicht gesagt werden. Erste Hürden sind aber schon genommen: Der Abriss der Baracke auf diesem Platz ist bereits bewilligt. Gestern wurde zudem die Baupublikation zum Abriss des Hauses an der Wiesenstrasse 3 veröffentlicht.

Wohnen im Schulzimmer

Mit der Integration des Lebensbereichs Wohnen befasst sich die Veranstaltung mit dem Titel Wohnen im Schulzimmer. Im Auftrag des BWO wird ein Lehrmittel entwickelt, das sich mit den unterschiedlichsten Aspekten des Wohnens befasst. Wohnen ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens, und alle Jugendlichen müssen sich früher oder später auf die Suche nach einem eigenen Dach über dem Kopf machen. Mangels geeigneter Lehrmittel wird man heute in den Schulen schlecht auf diesen Lebensbereich vorbereitet. Das nun entwickelte Lehrmittel soll es den Lehrkräften ermöglichen, diesen Fragen im Unterricht zur Sprache zu bringen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch