Zum Hauptinhalt springen

Abschiedstournee, WCs und Guggen-Power

Bei steigerungsfähigem Wetter übernahmen am Freitagabend die Fasnächtler buchstäblich das Zepter.

Die Kindergugge Lärmkanone in Wiedlisbach.
Die Kindergugge Lärmkanone in Wiedlisbach.
Marcel Bieri
Hauten auf die Pauke: Die Notefucher in Niederbipp.
Hauten auf die Pauke: Die Notefucher in Niederbipp.
Olaf Nörrenberg
Beim Städtli-Power in Wangen powerten die einheimischen Zytgloggeschränzer so richtig los.
Beim Städtli-Power in Wangen powerten die einheimischen Zytgloggeschränzer so richtig los.
Olaf Nörrenberg
1 / 13

Fast wäre es den Niederbipper Fasnächtlern ergangen wie den Huttwiler Bahnkunden: Im Mittelpunkt der Zepterübergabe von Gemeindepräsident Peter Haudenschild an Michael Müller, den Präsidenten der Fasnachtskommission, standen gestern Abend jedenfalls die WCs.

Die Gemeinde hat den gemäss «Ausscheidungsvertrag» zu stellenden WC-Wagen nämlich vergessen und wollte jetzt die teuren Toi Toi kurz und bündig den Fasnächtlern verrechnen. Doch diese sagten Niet. Das bedeute für ihre Kasse umgerechnet das Gleiche, als wenn die Gemeinde schnell mal sechs Millionen lockermachen müsste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.