Applaus statt Rüffel

Ursenbach

Nach der ­Gemeindeversammlung ist der Gemeinderat wieder ­komplett. Still gewählt sind Ursula Jost und Daniel Graber.

Daniel Graber und Ursula Jost sind neu im Gemeinderat.

Daniel Graber und Ursula Jost sind neu im Gemeinderat.

Zu wählen gab es an der Gemeindeversammlung von Ursenbach zwar nichts, mit Ursula Jost und Daniel Graber konnten aber zwei neue Mitglieder des Gemeinderates willkommen geheissen werden. Sie ersetzen dort Niklaus Lehmann und Daniel Rüfenacht, die nicht mehr zur Gesamterneuerungswahl antraten.

Ein Stimmberechtigter kritisierte zwar den Umstand, dass die Wahlfindungskommission bloss je einen Vorschlag für die beiden Vakanzen vorschlug, und wollte sich als Rüffel ebenfalls auf den Wahlvorschlag setzen. Unter den 67 Anwesenden (9,6% von 698) fand er jedoch keine Unterstützung – im Gegenteil: Diese bekräftigten den Dank von Gemeindeschreiberin Daniela Glutz an die Kommission für deren Anstrengungen mit viel Applaus.

Weil die Versammlung zuvor ein neues Organisationsreglement angenommen hatte, werden die Schul- und Wegkommission künftig vom Gemeinderat gewählt. Die Rechnungsprüfung vergab die Versammlung extern an die MSM Treuhand in Langenthal. Unbestritten waren zwei weitere Reglemente.

Das vom scheidenden Gemeinderat Niklaus Lehmann und von Finanzverwalterin Barbara Flückiger vorgestellte Budget 2018 rechnet bei unveränderten Steueranlagen im allgemeinen Haushalt bei einem Umsatz von rund 3,84 Millionen Franken mit einem Gewinn von 127'000 Franken (Gewinn Gesamthaushalt 86'000 Franken).

jr

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt