Zum Hauptinhalt springen

«Auf die Antwort sind wir gespannt»

Die Heilpädagogische Schule (HPS) Oberaargau reichte kürzlich als eine der ersten Sonderschulen im Kanton ein Gesuch für eine Betriebsbewilligung ein. Daran lässt sich ablesen, wie weit entfernt die Abläufe von denjenigen der Regelschule sind.

Patrick Jordi
Weihnächtliche Lektion: Unterricht an der Heilpädagogischen Schule Oberaargau in Langenthal.
Weihnächtliche Lektion: Unterricht an der Heilpädagogischen Schule Oberaargau in Langenthal.
Thomas Peter

In Langenthal existiert seit 1964 ein Sonderschulangebot. Nach all den Jahren musste die HPS nun ein Gesuch für eine Betriebsbewilligung einreichen. Arbeiteten Sie bis anhin denn illegal?* Christine Blum:Nein, das nicht. Unsere Schule wurde regelmässig überprüft. Aber in einem gewissen Sinn sind wir seit einigen Jahren formell nicht mehr anerkannt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen