Zum Hauptinhalt springen

Der Architekt der halben Stadt

Im Museum stellt die Hector Egger Holzbau AG ihren Ahnen und Namensgeber vor: Hector Egger, der in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts den Eisenbeton in die Region brachte.

Die DNA der Firma im Keller: Paul und Michael Schär (von links) holen Zeichnungen von Hector Egger aus den Schubladen.
Die DNA der Firma im Keller: Paul und Michael Schär (von links) holen Zeichnungen von Hector Egger aus den Schubladen.
Thomas Peter

Tief im Keller der Hector Egger Holzbau AG befindet sich die DNA der Firma, wie Geschäftsführer Paul Schär sie bezeichnet: Er öffnet die grossen flachen Schubladen eines grauen Metallschranks und holt Zeichnungen hervor. Mit den spektakulären Holzbauten, die in den Hallen ­darüber entstehen, haben diese zwar kaum mehr etwas zu tun. «Und trotzdem», sagt Paul Schär, «fühle ich mich mit Hector Egger praktisch jeden Tag irgendwie verbunden.» Hector Egger ist der Architekt, von dem die Zeichnungen stammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.