Zum Hauptinhalt springen

Der Westen wendet sich gegen Buchsi zu

Ein gemeinsames Wir-Gefühl sucht man im Oberaargau-West vergebens. Ein identitätsstiftender Event fehlt. Trotzdem: Mit Herzogenbuchsee als Dienstleistungszentrum besitzen alle Gemeinden im Umkreis denselben Bezugspunkt.

Vom Bauerndorf zum Dienstleistungsdorf: Herzogenbuchsee hat sich in den letzten rund 150 Jahren stark gewandelt und ist heute Anziehungspunkt für die ganze Subregion Oberaargau-West.
Vom Bauerndorf zum Dienstleistungsdorf: Herzogenbuchsee hat sich in den letzten rund 150 Jahren stark gewandelt und ist heute Anziehungspunkt für die ganze Subregion Oberaargau-West.
Thomas Peter

Insgesamt zehn Gemeinden sind es, die zusammen die Subregion Oberaargau-West bilden. Doch wie eng verbunden ist diese Region überhaupt? Welche Gemeinsamkeiten gibt es, lässt sich gar eine gemeinsame Identität oder Mentalität festmachen?

Den Westoberaargauer als solchen gebe es genauso wenig wie den Nordoberaargauer, drückt der Buchser Dorfchronist und Historiker Walter Gfeller auf die Bremse. Er, der seit 1970 in dieser Region wohne, bezeichne sich selbst als Buchser, Oberaargauer oder auch als Berner. Als Westoberaargauer erkenne er sich selbst aber nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.