Zum Hauptinhalt springen

Die Beteiligung ist enttäuschend

Dass die Wahlen in Langenthal noch schlechter mobilisert haben als vor 10 Jahren, müsse zu denken geben, sagt Redaktionsleiterin Chantal Desbiolles.

Keine Überraschung bei den Stapi-Wahlen. Die beiden Etablierten unter den drei Kandidaten müssen eine zweite Ausmarchung durchlaufen. Wird es Stefan Costa gelingen, nicht nur den Abstand zu Reto Müller zu verringern, sondern ihn zu über­holen? Oder zieht Müller am 16. Oktober locker durch, nachdem es ihm beim ersten Durchlauf derart knapp nicht gereicht hat?

Entschlossen sind beide. Entscheidend wird für sie sein, die Unterstützer von Schmied für sich zu gewinnen. Und einen Gang zuzulegen. Die Spannung wird in den nächsten drei Wochen nicht abreissen, umso mehr, als sowohl im Gemeinderat als auch im Stadtrat momentan niemand als gewählt gilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.