Zum Hauptinhalt springen

Sozialdienst-Leiter zieht ein bissiges Fazit

Der kleinste ­Sozialdienst im Oberaargau hat eine neue Leiterin: Beatrice Hodel löst Werner Bolliger ab. Dem Wechsel vorangegangen waren ­Abklärungen, ob der eigenständige Weg der rich­tige sei.

Jürg Rettenmund
Interne Nachfolge: Beatrice Hodel übernimmt die Leitung des Sozialdienstes oberes Langetental im Steckhaus von Werner Bolliger.
Interne Nachfolge: Beatrice Hodel übernimmt die Leitung des Sozialdienstes oberes Langetental im Steckhaus von Werner Bolliger.
Thomas Peter

Er brachte Kontinuität in den ­Regionalen Sozialdienst oberes Langetental: Werner Bolliger, der die Beratungsstelle in Madiswil nun seit vierzehn Jahren führt. Zuvor hatten sich mehrere Stellenleiter die Verantwortung in kurzer Kadenz weitergegeben. Nun geht Bolliger in Pension.

Für ihn seien die unruhigen Zeiten in Madiswil eine Chance gewesen, hält der nun Abtretende fest. Er hatte zuvor den Sozialdienst in Hasle bei Burgdorf geleitet und war 51-jährig, als dieser mit demjenigen von Burgdorf zusammengelegt wurde. Hasle erfüllte die damals vom Kanton neu verlangte minimale Klientenzahl nicht mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen