Zum Hauptinhalt springen

Eriswil macht den grössten Sprung

Vier Gemeinden im Oberaargau können ihre Steueranlage senken, in zwei Fällen mussten die Gemeindeversammlungen eine Erhöhung absegnen.

Jürg Rettenmund

(Klicken zum Vergrössern)

Punkto Steueranlagen waren die Oberaargauer Budget-Gemeindeversammlungen spannender als in den Jahren zuvor: In 6 der 46 Kommunen kommt es zu einer Veränderung: In Aarwangen, Bleienbach, Eriswil und Niederbipp konnten die Stimmberechtigten ihre Belastung senken. Am spektakulärsten ist der Sprung im obersten Dorf an der Langeten, wo der Steuersatz von 1,90 auf 1,79 Einheiten reduziert wird.

Zwei Erhöhungen machen diese Senkungen indes beinahe wieder wett: Oberbipp und Bannwil gehen je um ein Zehntel rauf. Wobei der Gemeinderat in Bannwil eigentlich zwei Zehntel beantragt hatte, von der Versammlung jedoch nur eines zugebilligt erhielt. Auf den Mittelwert im Verwaltungskreis hatten diese Veränderungen keinen Einfluss: Dieser liegt im fünften Jahr in Folge bei 1,63 Einheiten. Um diesen Strich herum kam es zu keinen Wechseln: 23 Gemeinden liegen darüber, 22 darunter, eine exakt darauf.

Am günstigsten in Walliswil-Bipp

Am steuergünstigsten lebt es sich im Oberaargau nach wie vor in Walliswil bei Niederbipp, das seine Anlage 2016 von 1,30 auf 1,20 Einheiten hatte senken können, im Jahr darauf gleich nochmals um drei Zehntel auf 0,90 Einheiten. Die kleine Gemeinde mit ihren gut 200 Einwohnern gehört damit im ganzen Kanton zu den Steuerparadiesen. Dahinter liegen unverändert der langjährige Spitzenreiter Niederönz (1,20) sowie Berken (1,24). Auf den vierten Platz vorgeschoben hat sich Niederbipp mit 1,30 Einheiten, auf den fünften Bleienbach (1,35), beide noch vor Langenthal (1,38). Unverändert mit der höchsten Belastung im Oberaargau müssen die Einwohner von Oeschenbach leben, wo die Steueranlage 2,00 Einheiten beträgt.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch