Zum Hauptinhalt springen

Gerät die 5-1-1-Formel nun ins Wanken?

Das Dorf wählt einen neuen Gemeinderat und Gemeindepräsidenten. Dabei hat sich die Lotzwiler SVP gleich mehrfach ins Zentrum gerückt – eher unfreiwillig.

Wer das Gemeindepräsidium übernimmt, darüber wird eine umstrittene Kampfwahl entscheiden. Foto: Iris Andermatt
Wer das Gemeindepräsidium übernimmt, darüber wird eine umstrittene Kampfwahl entscheiden. Foto: Iris Andermatt

Neben den National- und Ständeratswahlen steht am 20. Oktober auch auf kommunaler Ebene ein entscheidender Wahlsonntag an: In Lotzwil müssen die Stimmberechtigten an der Urne neben sechs Gemeinderatsmitgliedern auch einen neuen Gemeindepräsidenten bestimmen. Denn Markus Ott wird das Amt nicht mehr weiterführen. Vor vier Jahren wurde der Parteilose auf der SVP-und-Bürgerliche-Liste noch im Vorfeld still wiedergewählt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.