Zum Hauptinhalt springen

Grossprojekt nimmt letzte Hürde

Mit einer deutlichen Mehrheit haben die Stimmberechtigten in Bettenhausen den Kredit für die Melioration durchgewunken.

Auch in Bettenhausen hat sich die Gemeindeversammlung hinter die Melioration gestellt.
Auch in Bettenhausen hat sich die Gemeindeversammlung hinter die Melioration gestellt.
Susanne Keller

Nach Bleienbach und Thörigen hat nun auch die Gemeindeversammlung in Bettenhausen der Gesamtmelioration ihre Zustimmung gegeben: Die 50 anwesenden Stimmberechtigten (von total 506) genehmigten den nötigen Verpflichtungskredit in der Höhe von 900'000 Franken deutlich: Mit 42 Ja-, 6 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen. Nicht ohne aber vorher über das Bodenverbesserungsprojekt zu diskutieren. Eine Votantin zitierte aus dem technischen Bericht des Vorprojektes und verwies unter anderem darauf, dass von den baulichen Massnahmen circa 70 Prozent der Baukosten noch unklar seien. Sie stellte daher die Frage, ob eine kleine Gemeinde wie Bettenhausen wirklich eine Neuverschuldung von 900'000 Franken eingehen könne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.