Zum Hauptinhalt springen

Herr Keller hat genug

Bald steht die Premiere an. Aber noch ist «Alissa», der neuste Wurf des CH-Autorentheaters Überland, nicht bühnenfertig. Das zeigt ein Probenbesuch.

Er wäre der Albtraum der Nachbarskinder: Urs Bihler in seiner Rolle als Walter Keller. Marlise Fischer spielt Louisa Liebling.
Er wäre der Albtraum der Nachbarskinder: Urs Bihler in seiner Rolle als Walter Keller. Marlise Fischer spielt Louisa Liebling.
Thomas Peter

Walter Keller wäre der alte Mann in der Nachbarschaft, vor dem Kinder Angst hätten. Nur wenige Momente des Stücks «Alissa» reichen aus, um das zu wissen. Schlurfende Schritte, viel Gefluche und ständige Stimmungswechsel: Auch dass es dem Herrn so gar nicht gut geht, wird schnell klar. Seit dem Tod seiner geliebten Frau Martha scheint Keller mehr schlecht als recht zu funktionieren. Als er sich noch mit dem Verlust seiner Wohnung konfrontiert sieht, ist es endgültig vorbei mit der Rentnermusse. «Ich bin keine Belegung, ich bin ein Mensch!», ruft er verzweifelt in den Saal, der Satz bringt die Essenz des Stücks auf den Punkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.