Zum Hauptinhalt springen

Klares Ja zur Kapitalerhöhung

Die Eigenmittel der Haslibrunnen AG werden aufgestockt.

Das heutige Gebäude wird einem Neubau weichen.
Das heutige Gebäude wird einem Neubau weichen.
Raphael Moser

Das Aktienkapital der stadteigenen Haslibrunnen AG wird von heute 2 auf maximal 20 Millionen Franken aufgestockt. Bei einer Stimmbeteiligung von gut 35 Prozent standen am Sonntag 2877 Ja 536 Nein gegenüber – 84,3 Prozent der stimmenden Langenthalerinnen und Langenthaler haben sich damit für die Kapitalerhöhung ausgesprochen.

Die Aufstockung der Eigenmittel ist für die Aktiengesellschaft als Betreiberin des Alterszentrums notwendig, um die Finanzierung des auf 55 Millionen Franken veranschlagten Neubauprojekts an der St.-Urban-Strasse sicherstellen zu können. Das Alterszentrum soll damit von heute 53 auf neu 152 Plätze erweitert werden.

Das Verfahren für eine Überbauungsordnung ist bereits angelaufen, bald sollen auch die Baugesuche folgen. Läuft alles reibungslos, soll der Neubau Anfang 2023 bezugsbereit sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch