Zum Hauptinhalt springen

La Grande Dame

An Heiligabend wird Yvonne Schwienbacher 100 Jahre alt. Die Jubilarin arbeitete jahrzehntelang als Kopistin im Louvre von Paris und traf dort grosse Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Später zog es sie in den Oberaargau.

Beeindruckendes Selbstgemälde: Im Alter von 20 Jahren hat sich Yvonne Schwienbacher selbst porträtiert. Als Vorlage diente das  Spiegelbild.
Beeindruckendes Selbstgemälde: Im Alter von 20 Jahren hat sich Yvonne Schwienbacher selbst porträtiert. Als Vorlage diente das Spiegelbild.
Andreas Marbot
John F. Kennedy malte sie nach einer Begegnung, seine Frau wurde anhand einer Fotografie gezeichnet.
John F. Kennedy malte sie nach einer Begegnung, seine Frau wurde anhand einer Fotografie gezeichnet.
zvg
Einer der vielen berühmten Persönlichkeiten: Yvonne Schwienbacher mit dem jungen Peter Kraus.
Einer der vielen berühmten Persönlichkeiten: Yvonne Schwienbacher mit dem jungen Peter Kraus.
zvg
1 / 3

Die Dame sitzt in ihrem Rollstuhl und lächelt. Freundlich wird man von ihr begrüsst. Trotz ihres hohen Alters und des etwas lückenhaften Gedächtnisses verfügt Yvonne Schwienbacher über eine beeindruckende, einnehmende Ausstrahlung.

Die Haare sind schön frisiert, Ringe zieren ihre Finger. Sie legt sichtlich Wert auf ihr Äusseres. Und das Alter hat es gut mit ihr gemeint: Denn es ist kaum zu glauben, dass sie morgen, an Heiligabend, 100 Jahre alt wird. Die Schreibende setzt sich zur Jubilarin und taucht mit ihr ein in eine aussergewöhnliche Lebensgeschichte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.