Zum Hauptinhalt springen

Neues Reservoir gutgeheissen

Für 2,6 Millionen Franken sollen die zwei bestehenden Wasserreservoirs der Gemeinde durch ein neues ersetzt werden. Die Stimmbürger winkten das Geschäft durch.

Hat bald ausgedient: das Wasserreservoir von 1905. Foto: PD
Hat bald ausgedient: das Wasserreservoir von 1905. Foto: PD

Die alten sanieren oder gleich ein neues bauen? Für den Gemeinderat von Wangen war die Sache klar: Die 1905 und 1955 gebauten Wasserreservoire entsprechen nicht den heutigen Bedürfnissen und sollen rückgebaut werden. An ihrer Stelle soll dafür ein neues Reservoir entstehen, das in zwei voneinander unabhängigen Kammern 1700 Kubikmeter Wasser fassen kann. Das Vorhaben würde die Gemeinde 2,6 Millionen Franken kosten. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Wangen an der Aare sehen das gleich und bewilligten das Vorhaben an der Urne: 85,2 Prozent stimmten dem Rahmenkredit zu (496 Ja, 86 Nein)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen