Zum Hauptinhalt springen

Per Mausklick zu den Stadtratsakten

Für Diskussionsstoff sorgte im Stadtrat Langenthal eine Motion, die den öffentlichen Zugang zu den Stadtratsakten übers Internet fordert.

Letztlich wurde der Vorstoss von Renato Baumgartner, Roland ­Loser (beide SP) und Matthias Wüthrich (GL) mit 20 zu 16 Stimmen (bei 1 Enthaltung) erheblich erklärt. Die Stadtratsunterlagen, die den Parlamentariern heute brieflich zugestellt werden, sollen demnach in Zukunft auch in elektronischer Form abrufbar – und damit der breiten Öffentlichkeit zugänglich sein.

Dass die Idee umstritten ist, ­widerspiegelt sich nicht nur im knappen Abstimmungsergebnis. Der Vorstoss ist am Montag auch rege diskutiert worden. Stadt-präsident Thomas Rufener (SVP) stellte den Nutzen einer digitalen Bereitstellung der Akten infrage und was alles aufgeschaltet würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.