Schnitzelbänke: Es bleibt, wie es ist

Langenthal

Der Langenthaler Schnitzelbankrundkurs wird nicht auf Montag geschoben. Eine Mehrheit der Cliquenchefs und Komiteemitglieder sieht darin keinen Gewinn.

Langenthaler Schnitzelbänkler sollen nun doch nicht am Montag auf dem Rundkurs unterwegs sein.

Langenthaler Schnitzelbänkler sollen nun doch nicht am Montag auf dem Rundkurs unterwegs sein.

Chantal Desbiolles

Zwei von drei Ideen hat Fasnachtsober Stefan Spahr durchgebracht. Eine Arbeitsgruppe ist daran, den Fasnachtsfreitag und damit den Gönnerabend anmächeliger zu gestalten. Attraktiver werden soll auch die Auslumpete am Dienstag, wenn nach dem Charivari in der Markthalle ein neuer Auszug durch die Stadt geplant wird.

Den dritten und bereits im Vorfeld umstrittenen Vorschlag, den Schnitzelbankrundkurs vom Sonntag auf den Montag zu schieben (wir berichteten), ist indes nicht auf breite Begeisterung gestossen.

Es habe «ziemlich grosse Diskussionen» gegeben, sagt Spahr im Nachgang der Hauptversammlung der Langenthaler Fasnachtsgesellschaft (LFG). Schliesslich hätten die ­Cliquenchefs und Komiteemitglieder eine Verschiebung mit 40 gegenüber 17 Stimmen bei 14 Enthaltungen abgelehnt.

«Ein Fingerzeig»

Eine Niederlage sieht Spahr darin nicht, vielmehr «einen Fingerzeit, dass die Cliquen keine grossen Veränderungen wollen». Für die Guggen seis schade, weil die Einschränkung am Sonntagabend bestehen bleibt, dass sie nicht überall spielen dürfen. Er hofft, es entstehe kein Graben zwischen Schnitzelbänken und Guggen. «Fasnacht ist ein Gesamtpaket.»

Das Defizit der LFG beläuft sich auf knapp 11'000 Franken. Einerseits sei im vergangenen Jahr der Aufwand für den Umzug deutlich höher gewesen, andererseits seien im Vorverkauf deutlich weniger Plaketten verkauft worden.

«Da müssen wir künftig im Vorfeld aktiver auf die Leute zugehen.» Die LFG verzeichnet zwei Rücktritte aus dem Büro: ­Simon Mühlethaler und Michael Lüdi. Die beiden wurden ersetzt durch Daniel Dubach und Markus Huber. Die anderen Mitglieder des Büros wurden wiedergewählt.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt