Zum Hauptinhalt springen

Sie leitet den wilden Haufen

Die Fiel-Harmoniker sind als eher kleine Guggenmusik meist in den Beizen unterwegs. Tambourin ist vor einigen Jahren Sandra Kühni geworden – weil sie ihren Mund immer etwas zu weit aufgerissen hatte.

Sandra Kühni leitet ihre Gruppe an der ersten Probe. Dieses Jahr hat die frischgebackene Mutter aber Aufgaben delegiert. Foto: Daniel Fuchs
Sandra Kühni leitet ihre Gruppe an der ersten Probe. Dieses Jahr hat die frischgebackene Mutter aber Aufgaben delegiert. Foto: Daniel Fuchs

Der Termin für das Interview war eigentlich schon vereinbart. Doch dann entschied sich Sina, dass es plötzlich schnell gehen musste. Zwei Wochen früher als erwartet kam das erste Kind von Sandra Kühni am 18. November zur Welt.

Die 33-Jährige hatte für die nächsten Wochen andere Herausforderungen zu bewältigen, als in Pfaffnau vor ihrer Klasse oder in Langenthal vor den Fiel-Harmonikern zu stehen, um den Takt anzugeben. Fortan bestimmten alle möglichen neuen Aufgaben den Tag und wenig Schlaf die Nacht. Kühni hatte bei ihrer Gugge schon vergangenen Frühling angetönt, dass Nachwuchs auf dem Weg sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.