Zum Hauptinhalt springen

Technisches Problem führte zu Bauernhausbrand

Der Brand der Lochmühle in Huttwil ist wohl auf eine technische Ursache zurückzuführen. Das Bauernhaus brannte Anfang Juni nieder.

Totale Zerstörung: Am Dienstagmorgen nach Pfingsten löscht die Feuerwehr Regio Huttwil die letzten Glutnester in der Lochmühle.
Totale Zerstörung: Am Dienstagmorgen nach Pfingsten löscht die Feuerwehr Regio Huttwil die letzten Glutnester in der Lochmühle.
Marcel Bieri
Das Feuer brach in der Nacht aus.
Das Feuer brach in der Nacht aus.
zvg/Kantonspolizei Bern
...mit insgesamt rund 75 Angehörigen.
...mit insgesamt rund 75 Angehörigen.
Marcel Bieri
1 / 7

Der Brand in einem Bauernhaus in der Lochmühle brach wegen eines technischen Defekts aus. Dies teilt das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern nach Abschluss der Ermittlungen mit, wobei es in den Angaben recht wage bleibt: «Im Vordergrund steht eine technische Brandursache.»

Das Bauernhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder. Es kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden gekommen. Die Einwohnergemeinde Huttwil richtete nach dem Brand ein Spendenkonto für die Betroffenen ein.

Konto: Clientis Bank Oberaargau, Vermerk «Brandfall Lochmühle», IBAN Nr. CH33 0645 0280 2872 6090 9 , PC 30-38116-2. Bis 31. August.

pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch