Zum Hauptinhalt springen

Testpielplatz stösst auf Widerstand

Im Rumipark in Langenthal will der Gemeinderat herausfinden, wie Kinder sich heute spielerisch beschäftigen wollen. Anwohner sorgen sich derweil um die Parkanlage.

Der Spielplatz im Hintergrund ist eben erst saniert worden. Nun ist auf dem Rasen davor eine temporäre Anlage geplant.
Der Spielplatz im Hintergrund ist eben erst saniert worden. Nun ist auf dem Rasen davor eine temporäre Anlage geplant.
Christian Pfander

Erst vor zwei Jahren hat die Stadt stolz ihren Spielplatz Rumipark wiedereröffnet. Dass in ebendiesem Pärkli am Langetenufer nun auch noch ein sogenannter Wanderspielplatz entstehen soll, stösst bei Anwohnern auf Widerstand.

Für eine Pilotphase von zwei Jahren sollen Kinder, ergänzend zur vorhandenen Infrastruktur und teilweise begleitet von der Jugendarbeit, auf dieser zusätzlichen Anlage zum Spiel animiert werden, ohne dass die Beschäftigung an sich klar vorgegeben wird. Mit Schaufeln oder Hölzern zum Beispiel. Und: auf der heutigen Rasenfläche, die dafür rund zur Hälfte abgetragen und zur erdigen Hügellandschaft wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.