Zum Hauptinhalt springen

Toter in Wangen identifiziert

Die Berner Behörden haben den leblosen Körper identifiziert, der Ende Juli in Wangen an der Aare aus dem Wasser geborgen wurde.

Wie die regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau und die Berner Kantonspolizei am Montag mitteilten, war der Mann am 23. Juli beim Schwimmen in der Aare bei Flumenthal (Kanton Solothurn) in Schwierigkeiten gekommen. Das ergaben Ermittlungen. Der Mann hatte sich bei der Einmündung des Bachs Siggern in der Aare aufgehalten.

Trotz sofort eingeleiteter Suchaktionen der Kantonspolizeien von Solothurn und Bern konnte der 47-jährige Rumäne damals nicht gefunden werden. Vier Tage später wurde der Mann etwas weiter flussabwärts tot aus dem Fluss geborgen. Schon am Tag danach schrieben Behörden und Berner Kantonspolizei in einer Mitteilung, es gebe keinen Hinweis auf ein Verbrechen.

SDA/qsc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch