Zum Hauptinhalt springen

Von der Herausforderung, offline zu sein

Wie bringt man Jugendliche weg vom Smartphone? Zum Beispiel mit einer App, wie ein kürzlich kantonsweit durchgeführtes Projekt zeigt.

Jugendliche verbringen täglich im Schnitt zweieinhalb Stunden an ihrem Smartphone. Foto: Christian Beutler
Jugendliche verbringen täglich im Schnitt zweieinhalb Stunden an ihrem Smartphone. Foto: Christian Beutler

Digitale Geräte durchdringen unseren Alltag in einem hohen Tempo. Auch ihr Gebrauch ändert sich: Die Schweizer verwenden neben dem Laptop tendenziell immer mehr ihr Smartphone. Bei den Digital Natives, den 14- bis 29-Jährigen, ist das bereits heute der Fall: Für sie ist das Handy das meistgenutzte Gerät. Sie kennen ein Leben «ohne» meist nur aus Erzählungen der Älteren. Umso schwieriger ist es deshalb für sie, sich ein Leben ohne das Mobiltelefon vorzustellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.