ABO+

Wenn Skulpturen sprechen könnten

Herzogenbuchsee

Wer zurzeit durch die Bahnhofstrasse in Herzogenbuchsee läuft, begegnet vielfältigen Figuren aus Stahl, Holz und Sand. Dahinter stecken lokale Künstler, die zur Begegnung mit dem Unbewegten laden.

Sie sind in Buchsi zu Hause: Gastgeber Maura Künzli und Joss Uhlmann im Skulpturengarten. Foto: Beat Mathys 

Sie sind in Buchsi zu Hause: Gastgeber Maura Künzli und Joss Uhlmann im Skulpturengarten. Foto: Beat Mathys 

Ein Blick auf die Hände verrät viel über einen Menschen. Auch bei der Gruppe, die vor dem ehemaligen Käsekeller an der Bahnhofstrasse sitzt, ist das der Fall. Simon Berger, Maura Künzli, Heiko Schütz und Joss Uhlmann haben alle Hände, denen man die Büez ansieht: Sie sind Künstler. Das Atelier im Haus und der gegenüberliegende Garten sind vollgestellt mit verschiedensten Figuren für die Ausstellung «Begegnung der Skulpturen». 

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt