Zum Hauptinhalt springen

Damit das Rütteln ein Ende hat

Im August beginnen die Vorbereitungsarbeiten zum Ersatz der Fahrbahn im Lötschberg-Scheiteltunnel. Die BLS investiert 105 Millionen. Während der Sanierung wird der Autoverlad teilweise eingeschränkt.

Seit 1913 verbindet der 14,6 Kilometer lange Lötschberg-Scheiteltunnel das Berner Oberland mit dem Wallis.
Seit 1913 verbindet der 14,6 Kilometer lange Lötschberg-Scheiteltunnel das Berner Oberland mit dem Wallis.
zvg
Die Fahrbahn zwischen Kandersteg und Goppenstein ist über 40 Jahre alt und muss erneuert werden.
Die Fahrbahn zwischen Kandersteg und Goppenstein ist über 40 Jahre alt und muss erneuert werden.
zvg
Der Bahnbetrieb läuft während der gesamten Dauer der Bauarbeiten weiter, wenn zeitweise auch eingeschränkt.
Der Bahnbetrieb läuft während der gesamten Dauer der Bauarbeiten weiter, wenn zeitweise auch eingeschränkt.
zvg
1 / 5

Reisende auf den Autozügen zwischen Kandersteg und Goppenstein beklagen seit Jahren heftiges Rütteln. In den RE-Kompositionen Lötschberger ist es nicht viel besser. «Nicht nur deshalb ersetzen wir die Fahrbahn im 14,6 Kilometer langen Tunnel, sondern weil sie nach vierzig Jahren am Ende ihrer Nutzungsdauer angelangt ist», erklärt Marco Hab­egger, Bauprojektverantwortlicher der Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn (BLS).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.