Zum Hauptinhalt springen

3,6 Millionen für ARNI-Anschluss

Nach dem Grundsatzentscheid vor 3 Jahren wird an der Gemeindeversammlung nächsten Dienstag ein Projekt vorgelegt: Boltigen soll für 3,6 Millionen an die ARNI angeschlossen werden.

Ihre Tage scheinen gezählt: die alte ARA in Boltigen dürfte schon bald zurückgebaut werden. Foto: Kerem S. Maurer
Ihre Tage scheinen gezählt: die alte ARA in Boltigen dürfte schon bald zurückgebaut werden. Foto: Kerem S. Maurer

Die Stimmberechtigten aus Boltigen fällten an der Gemeindeversammlung vom 6. April 2016 den Grundsatzentscheid für einen Anschluss an die ARA Thunersee, bzw. dem ARNI-Verband (Abwasserverband Region Niedersimmental-Innerport) beizutreten. Nun liegt ein Projekt vor, welches vom Stimmvolk an der Gemeindeversammlung genehmigt werden soll, inklusive Verpflichtungskredit in der Höhe von 3,6 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.