Zum Hauptinhalt springen

65 Wohnungen und Comeback der alten Strasse

65 neue Wohneinheiten in vier Häusern im Unteren Kandergrien südlich des Deltaparks erfordern eine angepasste Zonenplanung. Sie wurde der Öffentlichkeit vorgestellt.

Von der Spitze des Bootabstellplatzes im Vordergrund bis zur grünen Halle rechts und auf die Wiese im Hintergrund soll die geplante Überbauung reichen. Die blockierte Strasse im Vordergrund soll als Zubringerstrasse wieder aktiviert werden.
Von der Spitze des Bootabstellplatzes im Vordergrund bis zur grünen Halle rechts und auf die Wiese im Hintergrund soll die geplante Überbauung reichen. Die blockierte Strasse im Vordergrund soll als Zubringerstrasse wieder aktiviert werden.
Jürg Spielmann

Spiez macht Ernst mit verdichtetem Bauen. Das zeigten Behörden, Planer und Bauherrschaft am Montag an der Infoveranstaltung zur öffentlichen Mitwirkung im Schulhaus Einigen. Dabei ging es um die Arealentwicklung in der Zone mit Planungspflicht (ZPP) Unteres Kandergrien. Das im Workshopverfahren entwickelte Richtprojekt arbeitet mit einer von 0,6 auf 0,9 erhöhten Ausnutzungsziffer, was dem kantonalen Richtplan entspricht und auf der 7000 Quadratmeter grossen Parzelle vier Wohnhäuser mit insgesamt 65 Wohneinheiten ermöglicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.