Spiez

Blasmusik gleich mit drei Jubiläen

SpiezUnter dem Motto «Blasmusik mit Herz» feierten die Thunersee-Musikanten im Kirchgemeindehaus gleich drei Jubiläen.

Die Thunersee-Musikanten feierten ein dreifaches Jubiläum unter dem Motto «Blasmusik mit Herz».

Die Thunersee-Musikanten feierten ein dreifaches Jubiläum unter dem Motto «Blasmusik mit Herz». Bild: Heidy Mumenthaler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gleich ein dreifaches Jubiläum ging am Sonntagvormittag über die Kirchgemeindehaus-Bühne: Seit 25 Jahren gibt es die Thunersee-Musikanten, 20 Jahre wirkt Peter Jäggli als musika­lischer Leiter, und es fand das zehnte Apérokonzert statt. «Die vielen strahlenden Gesichter motivieren für eine Fortsetzung, und heute haben wir Titel ausgewählt, die zum Musizieren Spass bereiten und euch Zuhörenden zu Herzen gehen», begrüsste Peter Jäggli.

Mit dem berühmten und populären «Castaldo-Marsch» von Rudolf Novacek, arrangiert von Franz Bummerl, stimmten die Thunersee-Musikanten prägnant in das eineinhalbstündige Konzert im Spiezer Kirchgemeindehaus ein. Heitere und wohltuende Melodien kamen von Herzen, mit einer Ausnahme alle von anderen Komponisten geschrieben. Darunter waren auch geschenkte Stücke wie etwa Timo Dellwegs Polka «Auf der Pfingstwiese» zu entdecken.

Klingend weilte im vielseitigen Programm mit dem Walzer «Jasmin» auch der zu früh verstorbene Ernst Mosch im Konzert. Ebenso zu Herzen gingen die unbeschwerten Stimmen von Peter und Ursi Jäggli. Das Gesangsduo verzauberte mit herzhaften Melodien wie «Böhmische Liebe» und «Ohne Liebe geht es nicht». Speziell fielen Titel wie der «Maxglaner Zigeunermarsch Reloaded» und der Tango «Uz listi zlatne» auf. Sie bereicherten die böhmisch-mährische Vielfalt. Solistisch kam nebst den vokalen Einsätzen das Trompetenregister zum Zug. In der Beguine «Mis Muchachas» liessen sie spanisches Temperament aufleben. Und in «Caucho» brachte der Dirigent selbst seine Posaune zum Swingen.

Mit Profi geprobt

Der Mut, sich an schwierigere Stücke zu wagen, und das lebendige, abgestufte Spiel der Bläserinnen und Bläser sowie des Perkussionisten liessen unsichere Übergänge und ausbaufähige Passagen rasch vergessen. Nicht zu überhören waren die gemeinsamen Proben mit Helmut Kassner. Während insgesamt fünf Workshops mit «Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten, das Original» in Deutschland und an der Leutascher-Woche 2016 mit den Egerländer Musikanten ergaben sich für die Thunersee-Musikanten zahlreiche und herzliche Kontakte.

Deshalb weilte der Vollblut-Egerländer Kassner vor vier Wochen erstmals im Berner Oberland und führte die Thunersee-Musikanten auf lockere Art in die Geheimnisse der Egerländer Stilistik ein. Es glückte ihm, ein Lächeln auf ihre Gesichter zu zaubern. Einblick in sein Schaffen ermöglichten zwei Kompositionen des Lehrmeisters.


Am 5. Novemberführen die Thunersee-Musikanten den «Böhmischen Sonntag» in Spiez durch.
(Berner Zeitung)

Erstellt: 15.03.2017, 09:38 Uhr

Artikel zum Thema

Geblasene Wiegenlieder

Brassband Traktorkestar ist weitherum die mitreissendste Blaskapelle. Auf dem vierten Studioalbum wendet sie sich vom Balkanbrass ab und führt die Demokratie ein. Mehr...

Die Blaskapelle Staubbach erfreute die Senioren

Lauterbrunnen Blasmusik im Altersheim Günschmatte: Unter der Leitung von Christian Kammer sorgte die Kapelle für Unterhaltung und ­erfreute die Senioren. Mehr...

Rendez-vous mit tschechischen Klängen

Lotzwil Seit 23 Jahren gehen Kapellmeister Hans-Ulrich Loosli und seine Musiker der Blaskapelle Oberaargau ihrer Leidenschaft für die böhmisch-mährische Blasmusik nach. Dieses Wochenende lädt der Verein zum Blasmusikwochenende nach Madiswil ein. Mehr...

Paid Post

Fünfmal selber gemacht

Ideen für Selbstgemachtes - und ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken zu gewinnen.

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Die Eichel bleibt ihm selbst an Thanksgiving verwehrt: Bei der traditionellen Parade in New York fliegt Trickfilmfigur Scrat durch die Häuserschluchten von Manhattan. (23. November 2017)
(Bild: Carlo Allegri) Mehr...