Zum Hauptinhalt springen

Adelboden holt 1.-August-Feuerwerk im Januar nach

Adelboden hat das ausgefallene 1.-August-Feuerwerk am 8. Januar anlässlich der 60. Austragung des Weltcups nachzuholen.

Späte Bescherung: Adelboden holt 1.-August-Feuerwerk im Januar am Chuenisbärgli nach.
Späte Bescherung: Adelboden holt 1.-August-Feuerwerk im Januar am Chuenisbärgli nach.
Keystone

Wegen der Trockenheit des Hitzesommers stieg am Nationalfeiertag in Adelboden kein Feuerwerk in den Himmel. Weil die Raketen bereits bestellt waren und nicht mehr retourniert werden können, wird das 1. August-Feuerwerk nun im Januar bei den Weltcup-Skirennen nachgeholt.

Die Schweizer Riesenslalomfahrer waren in den letzten Jahren am Adelbodner Chuenisbärgli leider wenig erfolgreich. Sollte es auch im Januar 2016 nicht mit einem Podestplatz klappen, können die Zaungäste am Skifest im Berner Oberländer Tourismusdorf trotzdem in patriotischen Gefühlen schwelgen.

Die Gemeinde hat entschieden, das ausgefallene 1.-August-Feuerwerk am 8. Januar anlässlich der 60. Austragung des Weltcups nachzuholen. Der Gemeinderat hat den Veranstaltern bereits die nötige Bewilligung für das Abbrennen des rund zehnminütigen Spektakels erteilt, wie er am Donnerstag mitteilte. Die bereits bestellten Raketen gibts als Geschenk dazu.

SDA/cla

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch