Zum Hauptinhalt springen

Am Brienzersee geht auf der Schiene bald gar nichts mehr

Neue Gleise, erneuerte Brücken und instand gestellte Tunnel: Die Zentralbahn investiert in die Infrastruktur vom Brünigpass hinunter nach Meiringen bis talauswärts und entlang des Brienzersees nach Interlaken.

Nur noch bis Sonntag und wieder ab der zweiten Hälfte des Monats November wird der Zug auf den Oberländer Gleisen der Zentralbahn verkehren.
Nur noch bis Sonntag und wieder ab der zweiten Hälfte des Monats November wird der Zug auf den Oberländer Gleisen der Zentralbahn verkehren.
zvg
Noch ruhen am frühen Morgen in Meiringen die Baumaschinen und die Bahnschwellen liegen bereit. Ab kommendem Montag werden diese Teile Stück für Stück im und um den Bahnhof verlegt und damit die alten Gleise ersetzen.
Noch ruhen am frühen Morgen in Meiringen die Baumaschinen und die Bahnschwellen liegen bereit. Ab kommendem Montag werden diese Teile Stück für Stück im und um den Bahnhof verlegt und damit die alten Gleise ersetzen.
Hans Urfer
Mit Informationsplakaten wird im Bahnhof Meiringen (Bild) und auch an anderen Haltestellen auf die bevorstehenden Verkehrseinschränkungen hingewiesen.
Mit Informationsplakaten wird im Bahnhof Meiringen (Bild) und auch an anderen Haltestellen auf die bevorstehenden Verkehrseinschränkungen hingewiesen.
Hans Urfer
1 / 3

Wer in den kommenden Wochen eine Zugfahrt von Interlaken hinauf zum Brünigpass geplant hat oder auf seinem Ausflug per Bahn eine Fahrt von Luzern her kommend im Ostbahnhof von Interlaken beenden will, dem bieten sich zwei Möglichkeiten: Entweder unternimmt er oder sie den bevorzugten Trip auf der Schiene noch bis am Sonntag oder verschiebt diesen auf den zweiten Teil des Monats November.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.