Auf solidem Fundament

Brienz

Eine kleine Bank, die stetig wächst: So präsentiert sich die Bank Brienz-Oberhasli (BBO) an der Generalversammlung.

Adrian Glatthard, Verwaltungsratspräsident (links) und Gerold Baumgartner, Leiter der Bank Brienz-Oberhasli. Fotos: Beat Jordi

Adrian Glatthard, Verwaltungsratspräsident (links) und Gerold Baumgartner, Leiter der Bank Brienz-Oberhasli. Fotos: Beat Jordi

«Unsere Generalversammlung steht im Zeichen von guten, soliden Zahlen und stetigem Wachstum», verkündete Verwaltungsratspräsident Adrian Glatthard am Samstag einleitend in der Sporthalle in Brienz.

465 Aktionärinnen und Aktionäre folgten der Einladung zur Generalversammlung der Bank Brienz-Oberhasli (BBO). Das Aktionariat ist in den letzten Jahren stetig auf über 3000 Mitglieder angestiegen, 65 Prozent davon stammen aus der Region. Die Kundengelder und Ausleihungen sind im Gleichschritt auf 448 Millionen Franken (+2,7 Prozent) respektive 501 Millionen Franken (+2,8 Prozent) angewachsen.

«Wir sind eine kleine Bank, heben nicht ab und gehen keine unnötigen Risiken ein.» Adrian Glatthard, Verwaltungsratspräsident

Der Geschäftserfolg von 1,9 Millionen Franken liegt im Rahmen des Vorjahres. Eine wichtige Grösse ist das Eigenkapital, das mit 44 Millionen Franken laut Glatthard die gesetzlich erforderlichen Eigenmittel um 100 Prozent übertrifft.

Die Rahmenbedingungen im Bankgeschäft seien unverändert sehr herausfordernd. Dank dem Vertrauen, der Treue und der Solidarität der Kundschaft und der Aktionäre hat die BBO ein solides Fundament. «Wir haben Stand und sind gesichert», übersetzte Glatthard den Zustand der Bank in die Berglersprache.

«Wir erwarten im Ausblick auf 2019 keine markanten Veränderungen bei den Zinsen.»Gerold Baumgartner, Bankleiter

In einem Mehrjahresrückblick präsentierte er die wesentlichen Verbesserungen. Glatthard unterstrich das BBO-Bewusstsein mit den Worten: «Wir sind eine kleine Bank, heben nicht ab und gehen keine unnötigen Risiken ein.» Dem Grundsatz «In unserer Region für unsere Region» wird konsequent nachgelebt, versprach er den Aktionärinnen und Aktionären.

Für die Jugend

Bankleiter Gerold Baumgartner erläuterte die Geschäftszahlen 2018 im Detail (s. Tabelle) und erwähnte dabei die Leistungen der BBO im Bereich regionales Sponsoring. Insbesondere für die Jugend in der Talschaft werden zahlreiche Events durchgeführt. Sowohl Sport- wie auch Kulturanlässe respektive Vereine und Institutionen finden bei der BBO finanzielle Hilfe.

«Wir erwarten im Ausblick auf 2019 keine markanten Veränderungen bei den Zinsen», sagte Baumgartner. Er wolle sich mit seinem Team den Herausforderungen stellen und auf ein gleich bleibend gutes Resultat hinarbeiten.

Die statutarischen Geschäfte konnte Präsident Glatthard rassig abwickeln: Jahresbericht, Jahresrechnung und Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinnes fanden einhellige Zustimmung durch die Versammlung. Die Brienzer Daniel und Adolf Zobrist stimmten anschliessend mit Alphorn, Alpensaxofon und Büchel die Gäste auf das Nachtessen ein.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt