Zum Hauptinhalt springen

Bald soll das Dorf vor Hochwasser geschützt sein

Die ordentliche Versammlung der Schwelli genehmigte das Budget, bestätigte den Vorstand für weitere vier Jahre und nahm Kenntnis vom planmässigen Verlauf der Hochwasserschutzarbeiten für die Phasen Rot und Blau.

Die Hochwasserschutzarbeiten für die Phase Rot liegen in der Verantwortung der Kraftwerke Oberhasli AG und sollen bereits Mitte 2016, also ein Jahr früher als ursprünglich geplant, fertiggestellt sein. So informierte Präsident Andreas Banholzer am Donnerstagabend an der ordentlichen Versammlung der Schwellenkorporation Innertkirchen.

Die Arbeiten für die Phase Blau seien gut im Plan: Die Ablagerungen aus dem Spreitgraben sind entfernt, die ökologischen Massnahmen im Urbachwasser erledigt. Der Staukragen beim Hotel Alpenrose und die Schutzdämme am rechten Aareufer durchs Dorf würden in den nächsten Wochen fertiggestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.