Zum Hauptinhalt springen

Bald wird ein Viertel der Pisten beschneit

Die Grimmialpbergbahn will die technische Beschneiung erweitern. Verwaltungsratspräsident Ueli Wampfler hält diesen Schritt für das Unternehmen für «überlebenswichtig».

Eine Schneekanone produziert auf der Grimmialp im Diemtigtal Kunstschnee. Nun soll die Beschneiung ausgeweitet werden.
Eine Schneekanone produziert auf der Grimmialp im Diemtigtal Kunstschnee. Nun soll die Beschneiung ausgeweitet werden.
Jürg Spielmann

Ein guter Winter sei es gewesen, meint Ueli Wampfler mit Blick auf die zurückliegende Saison. «Kein sehr guter, aber immerhin ein guter.» Was nötig gewesen wäre, um dem Ergebnis der Grimmialpbergbahnen Diemtigtal (GBD) AG rückblickend das Prädikat «sehr gut» zu verleihen, offenbart der Blick auf die Betriebstage. Zwar spricht Wampfler von einem «sensationellen Februar», aber man sei erst am 12. Januar in die Saison gestartet, «und das ist eigentlich zu spät».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.