Zum Hauptinhalt springen

«Chrütlischwur» auf dem neuen Tellplatz

Ein Kantonsfahnen-Meer und drei Verpflegungsstätten: Die Tellspiele rüsten visuell und kulinarisch zum Rundum-Theater-Erlebnis auf.

Der «Chrütlischwur»: Jeremias und Karl Bieri und Präsident Peter Wenger (v.l.) schwören als Melchtal, Fürst und Stauffacher den Rütlischwur und prosten den Gästen mit dem «Chrütlischwur»-Likör zu.
Der «Chrütlischwur»: Jeremias und Karl Bieri und Präsident Peter Wenger (v.l.) schwören als Melchtal, Fürst und Stauffacher den Rütlischwur und prosten den Gästen mit dem «Chrütlischwur»-Likör zu.
Anne-Marie Günter

1000 Sommerabende Freilichttheater: Die Konkurrenz für Wilhelm Tell ist beachtlich. Dieses Jahr heisst der Methusalem der Freilichttheater (Open-Air-Theater gespielt wird am Rugen in Matten seit 1902) neu «Tell – ein Stück Schweiz».

Regie führt Ueli Bichsel. Und typisch schweizerisch, mit einem Hauch von Sportevent-Stimmung, ist der neue visuelle Eingangsauftritt der Tellspiele. 28 Hissflaggen an acht Meter hohen Masten zeigen längs des Metallzauns schweizerisches Rot-Weiss und alle Kantonswappen und ­-farben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.