Zum Hauptinhalt springen

Die FDP ist die klare Gewinnerin

Der Interlakner Gemeinderat bleibt unverändert, alle Mitglieder wurden bestätigt. Am meisten Parteistimmen erhielt zwar die SP, aber sie und die SVP verloren gegenüber 2011. Zugelegt hat einzig die FDP – was ihr auch im Grossen Gemeinderat gelang.

Gemeindepräsident Urs Graf, SP, bisher, 758 Stimmen
Gemeindepräsident Urs Graf, SP, bisher, 758 Stimmen
zvg
Philippe Ritschard, FDP, bisher, 729 Stimmen
Philippe Ritschard, FDP, bisher, 729 Stimmen
zvg
Peter Michel, SVP, bisher, 547 Stimmen
Peter Michel, SVP, bisher, 547 Stimmen
zvg
1 / 7

Die Gesichter sind (fast) alle die gleichen geblieben, nur die Reihenfolge hat sich geändert: Am meisten Stimmen der Gemeinderatskandidaten erhielt zwar wie schon vor fünf Jahren der bereits bestätigte Gemeindepräsident Urs Graf (758), doch dahinter folgen nun neu die Freisinnigen Philippe Ritschard (729) und Hans Rudolf Burkhard (704), die stark zulegten, sowie mit einigem Abstand Sabina Stör (665) ,die SVP-Mitglieder Franz Christ (621) und Peter Michel (547), der gleich viele Stimmen erhielt wie SP-Mitglied Kaspar Boss. Damit wurden alle Bisherigen wiedergewählt. Franz Christ war im vergangenen Frühling für die freiwillig zurückgetretene Manuela Lanker nachgerückt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.