Die Tellspiele 2020 stehen

Matten

Der Vorstand der Tellspiele hat die Spieldaten für 2020 bereits festgelegt.

Nach einem Artikel in dieser Zeitung befürchteten einige Leser, dass 2020 gar keine Tellspiele mehr stattfinden würden.

Nach einem Artikel in dieser Zeitung befürchteten einige Leser, dass 2020 gar keine Tellspiele mehr stattfinden würden.

(Bild: Anne-Marie Günter)

«Tell – die Legende lebt», heisst Regisseur Oliver Steins Inszenierung des Freilichttheaters in Matten, das es seit 1912 gibt. Damals inszenierte der Mattener Lehrer August Flückiger Friedrich Schillers «Willhelm Tell» als Freilichtaufführung mit Schülern. Mit Pascal Minder ist auch heute ein Lehrer Vereinspräsident.

Nach einem Artikel in dieser Zeitung, wo es darum ging, dass die Besucherzahlen in der ersten Hälfte Juli etwas unter den Erwartungen lagen und eventuell in dieser Zeit 2020 nicht mehr gespielt werden soll, hat er Rückmeldungen von Leserinnen und Lesern erhalten, welche die Aussage so verstanden haben, dass 2020 überhaupt keine Tellspiele stattfinden.

Inzwischen hat der Vorstand die Spieldaten für die kommende Saison bereits festgelegt. Mitte Juni finden zwei Schulvorstellungen statt. Die Premiere ist auf den 20. Juni festgelegt. Am anschliessenden Dienstag und Donnerstag ist je eine Aufführung geplant, dann gibt es eine Pause bis zum 18. Juli. Insgesamt zeigen die Laiendarsteller den Freiheitskampf der Urschweizer mit Tell, dem Helden wider Willen, bis zur Derniere am 5. September 2020 zwanzig Mal. Die Derniere der Spielsaison 2019 findet am 31. August statt. Am 18. August gibts eine Nachmittagsvorstellung, sonst wird jeweils donnerstags und samstags gespielt.

agg

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt