Zum Hauptinhalt springen

Ein lauter Empfang für die Berufshelden

20 Medaillen für die Schweiz, davon 11-mal Gold: Mittendrin in der Geschichte des bislang grössten Erfolgs für die Schweiz an den World Skills sind auch drei Oberländer, die mit dem ganzen Team in Zürich-Oerlikon frenetisch empfangen wurden.

Christoph Buchs
Gold für Adelboden: Beat Schranz, Elektronstallateur.
Gold für Adelboden: Beat Schranz, Elektronstallateur.
Christoph Buchs
Gold für Grindelwald: Marcel Wyss, Sanitär- und Heizungsinstallateur.
Gold für Grindelwald: Marcel Wyss, Sanitär- und Heizungsinstallateur.
Christoph Buchs
«Ich danke im Namen der Regierung»: Bundesrat Schneider-Ammann.
«Ich danke im Namen der Regierung»: Bundesrat Schneider-Ammann.
Christoph Buchs
1 / 5

Es war an der Zeit, ein Loblied auf das schweizerische duale Bildungssystem zu singen, am Samstagnachmittag in Zürich-Oerlikon. Die Schweiz, so viel ist hinlänglich bekannt, hat in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Historisches erreicht. 20 Medaillen, davon 11 goldene: Das gabs an den Berufsweltmeisterschaften bisher noch nie. Nur China war mit seinen 30 Medaillen noch erfolgreicher.Jubeln in der Schweiz die Massen, kommt dies oft mit einer gewaltigen Geräuschkulisse einher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen