Zum Hauptinhalt springen

Spiezer Wein nach schlechtester Ernte der Geschichte teurer

Das Frostjahr 2017 hinterlässt Spuren in Keller und Kasse: Die Rebbaugenossenschaft Spiez erhebt auf dem raren AOC-Jahrgang einen Solidaritätsfrostzuschlag von 3 Franken pro Flasche.

In Eisblau und mit Schneestern: Die neue Solidaritätslinie «Va bene» des Rebbaus Spiez. Die Spezialitäten aus zugekauftem Traubengut sind ab 2. Dezember als Weiss- und Rotwein erhältlich.
In Eisblau und mit Schneestern: Die neue Solidaritätslinie «Va bene» des Rebbaus Spiez. Die Spezialitäten aus zugekauftem Traubengut sind ab 2. Dezember als Weiss- und Rotwein erhältlich.
Jürg Spielmann

«Es zeichnet sich ein kleiner, aber feiner Jahrgang ab.» In einer ersten Bilanz zum Weinjahr äusserte sich Ursula Irion vor Monatsfrist nur ungern – und entsprechend vorsichtig. Denn das Ausmass der Schäden, welche der Frost Ende April bei Obst- und Weinkulturen im Land angerichtet hatte, stehe erst nach beendeter Ernte fest, begründete sie damals.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.