Für kleine und grosse Kinder

Hasliberg

Beim Bidmiseeli ist ein neuer Spielplatz geplant.

Im Gebiet Bidmi bei der Mittelstation der Gondelbahn Reuti-Bidmi-Mägisalp soll ein neuer Spielplatz entstehen.

Im Gebiet Bidmi bei der Mittelstation der Gondelbahn Reuti-Bidmi-Mägisalp soll ein neuer Spielplatz entstehen.

(Bild: Susanne Michel)

Südlich des Bidmiseelis soll ein neuer Kinderspielplatz entstehen. Die Bergbahnen Meiringen-Hasliberg AG (BMH) beabsichtigen damit, «das Sommerangebot zu erweitern und die Anlage auch in den Zwischensaisons und in schneearmen Wintern zur Verfügung zu stellen», schreibt die Gemeinde Hasliberg in ihrer Mitteilung.

Das Gebiet Bidmi befindet sich bei der Mittelstation der Gondelbahn Meiringen-Hasliberg Reuti-Bidmi-Mägisalp, in der Nähe sind die zwei Bahnstationen Bidmi-Mägisalp und Bidmi-Käserstatt. Die Erschliessung erfolgt somit über die Bergbahnen und das Wanderwegnetz.

Heutiger Picknickplatz zu klein

Thematisch soll der Platz an die Muggestutz-Erlebniswege der BMH anknüpfen und künftig den Schlusspunkt der Wege Mägisalp-Bidmi und Käserstatt-Lischen bilden. «An Spitzentagen sind es über 1000 Kinder auf den Muggestutzwegen», begründet die BMH im Erläuterungsbericht die Pläne.

Weiter: «Zu den Spitzenzeiten werden über 100 Kinder miteinander spielen wollen.» Der heutige Picknickplatz Bidmi sei mit einer Fläche von 300 Quadratmetern dafür viel zu klein. Die zusätzliche Spielplatzfläche würde 1440 Quadratmeter betragen.

Der Platz selbst soll in drei Bereiche unterteilt werden, so die Ausführungen im Erläuterungsbericht. Der Kleinkindbereich wird mit Wackel- und Balancierelementen gestaltet. Für Kinder von 5 bis 12 Jahren ist ein Baumhäuserpfad im westlichen Teil des Spielplatzes vorgesehen. Im dritten Teil soll ein kleines Aufenthaltsgebäude, die «Gaulihütte», gebaut werden. In deren Nähe würde sich die Feuer- und Picknickstelle befinden und im Winter die Schneehäslibar betrieben.

Betrieb der Skipiste wird nicht eingeschränkt

Damit erfüllt die BMH auch die Vorgabe der Gemeinde, dass der bestehende Picknickplatz mit der öffentlichen Grillstelle in die neue Anlage integriert werden muss. Eine weitere Vorgabe ist, dass der Betrieb der Skipiste weder durch Geländeveränderungen noch die Nutzung des Spielplatzes eingeschränkt werden darf. Im Bereich der Skipiste muss die BMH Spielgeräte platzieren, die bewegt werden können.

Damit der Spielplatz gebaut werden kann, braucht es eine Zonenplan- und Baureglementsänderung, welche die Gemeinde nun zur öffentlichen Mitwirkung publiziert hat. Die Auflagefrist und damit die Möglichkeit für schriftliche Einsprachen dauert noch bis Montag, 4. März. Baustart soll im Mai 2020 sein.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...